Master Wirtschaftsinformatik

Der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik richtet sich an Personen, die bereits erfolgreich einen Bachelor- oder mindestens gleichwertigen Studiengang der Wirtschaftsinformatik, der Wirtschaftswissenschaft mit Vertiefung in Wirtschaftsinformatik oder der Informatik mit Vertiefung in einem wirtschaftswissenschaftlichen Fach absolviert haben und die fortgeschrittene Kenntnisse und alle nötigen Qualifikationen erwerben möchten, die zur Planung, Gestaltung und Entwicklung betrieblicher Informationsverarbeitung notwendig sind. Die Studieninhalte setzen sich aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaft, Wirtschaftsinformatik und Informatik zusammen. Die Absolventen sollen lernen, Aufgaben der Planung, Gestaltung und Entwicklung betrieblicher Informationsverarbeitung selbständig zu lösen. Die wichtigsten Fakten im Überblick

  • Kompakt: Vermittlung aktueller und praxisrelevanter Studieninhalte in nur vier Semestern.
  • Interdisziplinär: Kombination aus Wirtschaftswissenschaft, Wirtschaftsinformatik und Informatik.
  • Flexibel: Im Bereich der Wahlpflichtveranstaltungen können je nach individuellen Interessen unterschiedliche Studienschwerpunkte gewählt werden.
  • International: Zahlreiche Kooperationen mit ausländischen Hochschulen.

Der erfolgreiche Abschluss als Master of Science in Wirtschaftsinformatik qualifiziert die Studierenden für reiz- und verantwortungsvolle Führungspositionen in nationalen und internationalen Unternehmen. Ergänzend eröffnet er auch die Möglichkeit zur Promotion.